Samstag, 7. April 2012

Ja und wie stellt sie sich das jetzt eigentlich alles vor?

Nun ja...nachdem ich mehrfach gefragt wurde, wie ich denn auf die Idee mit den individuellen SU-Themen der Kinder gekommen bin, möchte ich mal kurz mein "Konzept" oder besser gesagt, meine "Idee" erklären ;)
Nachdem ichs schon einmal so schön als Antwort im Zaubereinmaleinsforum getippst hab, möcht ichs hier einfach nur nochmal reinkopieren:

>> Ich bin einfach nicht ganz zufrieden mit der Tatsache, dass jedes Kind am - Hausnummer - 15. Oktober etwas über das Eichhörnchen lernt und am 17. Oktober etwas über die Nuss und eine Woche später über den Wald und dann über Kürbisse und und und...da bleibt mir einfach zu wenig hängen.

Nur mal ein Beispiel, so konnte es im Kopf eines Kindes aussehn ;)
"Hmmm, das Eichhörnchen is spitze, das is ein Tier, das seh ich immer im Garten...aber die Nuss is scho wieder fad, weil ich keinen Bezug dazu hab, außerdem bin ich gegen Nüsse allergisch. Der Wald is eigentlich interessant aber ob ich jetzt da unbedingt die Tanne und die Fichte unterscheiden kann...die eine sticht, die andere nicht - muss doch reichen oder? Da interessiert es mich viel mehr, wie die Ameise ihr Gift verspritzt, weil das immer so brennt, wenn ich in einem Hügel rumstochere - ach das darf ich garnicht? Hmm...wieder was gelernt.... Und ist der Dachs ein Einzelgänger oder leben die in Gruppen? Ach gestern habe ich im Zoo einen Elefanten gesehn, wie der wohl mit seinem Rüssel Wasser trinkt.... Nächste Woche hat meine Oma Geburtstag - ich möchte ihr einen Brief schicken aber wie kommt so ein Brief eigentlich von mir zu ihr?"

Na ja und so bin ich auf die Idee gekommen, den Kindern irgendwie individuell die Auswahl der Themen zu überlassen. Im Grunde lernt dann aber doch irgendwie wieder jeder alles, weil der eine den anderen mitreißt, oder etwas präsentiert oder wir erarbeiten es am Dienstag im Sitzkreis grob und die Kinder vertiefen selbst. Es findet einfach ein Austausch statt. Manche Kinder sind dann eben schon Experten von einem Thema und können anderen dann helfen.
Ich versuche den Kindern auch sehr viel Inhalt über neue Medien zu vermitteln. Ich finde so eine kurze Videosequenz wie der Fuchs den Mäusesprung macht, is zehnmal interessanter und "cooler" als hätt ichs ihnen nur erzählt oder Bilder gezeigt. Oder so eine Timelapse über die Entwicklung des Schmetterlings (auf Youtube gibts da ganz tolle Videos): Schön, dass aus einem Ei eine Raupe und aus der dann eine Puppe und aus dem dann ein Schmetterling wird...aber vorstellen kann man sich das jetzt eigentlich nicht wirklich....außer man hats schon mal gesehn... "Frau Lehrerin, wie, eine Puppe...so mit Haaren und Händen und Füßen?"
Wenns mich aber jetzt noch nicht interessiert muss ichs ja noch nicht ansehn....aber wenn dann alle Kinder drüber reden, wie toll das ausgesehn hat, oder sich gestern im Garten ein Schmetterling auf meine Nase gesetzt hat, interessier ich mich vielleicht doch mehr dafür...mach das Expertenheft über Schmetterlinge und darf mir den tollen Film ansehn. <<

Ich hoffe man kann sich jetzt ungefähr vorstellen, wie so eine SU-Stunde bei uns abrennt ;)
Die Schachteln habe ich übrigens von einer österreichischen Kartonagenfirma "Wiesmeier" nennt sie sich und ich bin quasi SÜCHTIG nach diesen Schachteln! ;)

Ich glaub allerdings nicht, dass sie nach Deutschland liefern...aber vielleicht gibts ja einen Vertreter....Die Firma Pressel hat so ähnliche....Stülpdeckel-Karton oder so heißen die glaub ich...allerdings sind die etwas kleiner geschnitten, so dass sich ein A4-Blatt ziermlich genau ausgeht...laminiert schon wieder nicht mehr so toll...das is eben der super Vorteil an den Wiesmeier-Schachteln. 

So...ich hau mich dann mal wieder in den Vorbereitungs-Dschungel! ;)

Heute am Programm: 
  • Südpol-Heft (der Name gefällt mir aber noch nicht wirklich)
  • das eine oder andere Mini-, Falt-, oder Fächer- Büchlein ;)

Kommentare:

  1. Das klingt sehr interessant!

    Du erstellst zu jedem Thema ein Expertenheft, oder?
    Wie teilen dir die Schüler ihre Themen mit, denn du musst das Heft ja schon vorher fertig haben.

    Celicia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten am Schulanfang mal so eine Art "Wunschkonzert", wo mir die Kinder 2-3 ihrer Lieblingsthemen bekannt geben durften. Dementsprechend hab ich dann auch die Expertenhefte erstellt/oder erstelle sie noch immer. Hin und wieder kommen wir dann aber auch gemeinsam auf ein Thema oder ich gebe ihnen eines aus der ursprünglichen Jahresplanung "vor", indem ich es ihnen mehr oder weniger "schmackhaft" mache ;)
      Aber sie wissen auch genau, dass ich, wenn sie mir einen Themenwunsch unterbreiten, nicht innerhalb des nächsten Tages ein Heftchen dazu gestalten kann und sind da sehr geduldig und beschäftigen sich halt in der Zwischenzeit mit einem anderen Thema.

      LG
      chee

      Löschen
  2. Danke für die Info!
    Celicia

    AntwortenLöschen

Meine Lieben,
ich freue mich immer sehr über die vielen, netten Kommentare! Leider kann ich einige davon nicht zuordnen, da sie "anonym" verfasst wurden und das ist schade. Falls ihr nicht bei Blogspot, Wordpress etc. registriert seid, und daher beim Veröffentlichen "anonym" erscheint, bitte ich euch, den Post zu "unterschreiben".
Vielen Dank, liebe Grüße,
chee